Close × Info-SeiteBroschüre RoHS Richtline WEEE

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primera.eu
Primera goes green

Primera Technology mit umfassendem Maßnahmenkatalog für den Umweltschutz

Geschäftsführer Andreas Hoffmann: „Unsere Geräte haben den niedrigsten Energieverbrauch.“

Wiesbaden, den 26. Oktober 2010 – Primera Technology hat ein umfassendes Umweltprogramm für sämtliche Duplizier- und Druckgeräte sowie alle Labeldrucker entwickelt. Damit erleichtert das Unternehmen seinen Kunden die effizientere Nutzung von Ressourcen und leistet einen Beitrag zur Reduzierung der Müllberge rund um den Globus. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Umweltauswirkungen unserer Produkte auf ein Minimum zu reduzieren. Dieses Vorhaben betrifft den gesamten Lebenszyklus der Brenn- und Druckroboter, fängt schon bei der Entwicklung der Geräte und deren Verpackung an und reicht über den geringeren Materialverbrauch bis hin zu Rückgabeprogrammen für Wiederverwendung und Recycling“, konkretisiert Geschäftsführer Andreas Hoffmann.

Neue Maßstäbe setzt Primera mit dem Einzeltinten-Tanksystem für alle neuen Disc Publisher und Etikettendrucker auf Tintenstrahlbasis. Sowohl die einzelnen Druckfarben als auch die Druckköpfe können vom Anwender individuell ausgewechselt werden. Eine intelligente Software überwacht fortlaufend den Status der Komponenten, so dass Tintenpatronen tatsächlich erst dann ausgetauscht werden, wenn sie restlos leer sind. Der so genannte „Tinten-Cost-Estimator“ ermöglicht dabei auch noch die bestmögliche Kostenkontrolle, so dass der Kunde nicht nur weniger Müll produziert, sondern zusätzlich Geld sparen kann. „Spätestens dieser Aspekt sollte doch ein Anreiz sein, den Verbrauch genau im Auge zu behalten und im Betrieb das Bewusstsein für einen gesunden Umgang mit dem Material zu schärfen“, so Andreas Hoffmann.

Primera übernimmt ferner auch die Entsorgung von leeren Tonern und Tintenpatronen während der gesamten Druckerlaufzeit und die fachgerechte Beseitigung der Geräte selbst. Dabei spielt die Länge der Nutzungsdauer keine Rolle – und zusätzliche Kosten hat der Kunde dadurch auch nicht. „Außerdem wollen wir so wenig Papier verbrauchen wie möglich“, ergänzt Andreas Hoffmann. „Statt mehrsprachiger Gebrauchsanweisungen, die oft mehrere hundert Seiten haben, von denen der Kunde aber nur einen geringen Prozentsatz überhaupt braucht, legen wir mittlerweile nur noch eine international gültige und sehr leicht verständliche Schnellstart-Anweisung bei. Details enthält die dem Produkt beiliegende CD. Im Übrigen gehen wir vermehrt dazu über, Anleitungen online zu stellen.“

Eine Selbstverständlichkeit ist für den Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte die Befolgung der RoHS-Richtlinie, wobei die Abkürzung für „Restriction of (the use of certain) hazardous substances“ steht. Die Vorschrift regelt die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe speziell bei Elektro- und Elektronikgeräten und die Verwendung von Gefahrstoffen in Geräten und Bauteilen. Zudem sind die Brenn- und Druckroboter mit dem Elektromüll-Zeichen WEEE (für „Waste Electrical & Electronic Equipment“) gekennzeichnet. Diese soll sicherstellen, dass der Anwender die Geräte getrennt von anderem Müll entsorgt. Letzten Endes soll damit das Recycling bestimmter Stoffe erleichtert werden.

Mit einem kleinen Seitenhieb Richtung Konkurrenz fasst Andreas Hoffmann zusammen: „Wir sind stolz darauf, dass unsere Produkte im Vergleich zum Wettbewerb den niedrigsten Energieverbrauch aufweisen. Fortschrittliche Werkstoffe reduzieren Gewicht und Volumen und tragen zu einer positiven Energiebilanz bei.“
Weitere Informationen zum Thema: http://primera.eu/de/pages/primera-green.html


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 222 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa und in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum. 

Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/92777-0, Fax: 0611/92777-50, E-Mail: info@primera.eu, Web:primera.eu