Close ×

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primera.eu
XNetPrimera Linus

Weltweit verteilte Robotersysteme erleichtern Produktion optischer Medien

X-Net und Primera bringen Linux-basierte Lösung zur Datenverarbeitung auf CD, DVD oder Blu-ray auf den Markt

Wiesbaden, den 19. Mai 2009 — Unternehmen, die große Datenmengen vervielfältigen oder archivieren müssen, können diese ab sofort vollständig automatisiert aus allen bestehenden IT-Systemen auf CD, DVD oder Blu-ray brennen. Möglich macht dies die gemeinsam von der österreichischen X-Net Technologies und Primera Technology Europe entwickelte Lösung, die aus der Linux-Software Open Robot Control (OpenRC) und Brennrobotern des Typs Disc Publisher XR oder XRP besteht. Laut Angaben der Hersteller profitieren Kunden am meisten von den flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Lösung sowie der damit verbundenen Realisierung von Einsparpotenzialen in beachtlicher Höhe.

„Je nach Größe des Unternehmens und der zu verarbeitenden Datenmenge lassen sich die Kosten der Mediengestaltung gegenüber der herkömmlichen Papierdokumentation um bis zu siebzig Prozent reduzieren“, konkretisiert Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann. Die Flexibilität ergibt sich aus der Möglichkeit der Einbettung der Disc-Publisher-Geräte in bestehende IT-Infrastrukturen und in individuelle Prozessabläufe. Diese lassen sich zu weltweit verteilten Robotersystemen zusammen schließen und direkt in der Produktionslinie unter Anbindung an bestehende ERP-Systeme einsetzen.  

Das Linux-Framework OpenRC basiert auf bekannten und zuverlässigen Open-Source-Komponenten wie beispielsweise Python, PostgreSQL, Zope oder Java. „Der Einsatz von Linux und Open-Source-Werkzeugen ermöglicht Unternehmen die On-Demand-Produktion optischer Medien ganz nach ihrem individuellen Bedarf. Schon jetzt brennen und drucken verteilte Robotersysteme im Clusterverbund jährlich über 100.000 CDs und DVDs mit der Steuerungssoftware OpenRC“, berichtet X-Net-Geschäftsführer Nikolaus Dürk.

Die Primera-Geräte erlauben die vollautomatische Verarbeitung von bis zu fünfzig (Disc Publisher XR) beziehungsweise hundert (Disc Publisher XRP) optischer Medien in einem einzigen Arbeitsvorgang. Unter Verwendung von Blu-ray-Discs entspricht dies einer Speicherkapazität von 2,5 beziehungsweise fünf Terabyte. Ebenso können aber auch Einzelstücke produziert werden — „das ermöglicht dem Marketing neue Möglichkeiten in der Kundenansprache“, ergänzt Andreas Hoffmann. Dabei profitiert der Anwender zusätzlich vom eingebauten Tintenstrahldrucker, der CD, DVD oder Blu-ray mit einem Aufdruck in Fotoqualität versieht. Primera empfiehlt zu diesem Zweck die Verwendung wasserfester optischer Medien. Das Kürzel „XR“ steht für „extra rugged“ — der englischen Entsprechung für „besonders stabil“. Das Stahlgehäuse der Disc-Publisher-XR-Reihe gestattet den Einsatz der Geräte auch unter rauen Arbeitsbedingungen, wie sie beispielweise in der fertigenden Industrie, Laboren oder Werkstätten vorzufinden sind.

Für Unternehmen, die bereits über einen Disc Publisher XR oder XRP verfügen, bietet X-Net die OpenRC-Software als Upgrade auch losgelöst von den Brennrobotern an.

Weitere Informationen zur X-Net Technologies GmbH unter www.x-net.at


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 85 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa und in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum. 
Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/927770, Fax: 0611/9277750, EMail: info@primera.eu, Web: http://primera.eu