Close × Über Primera Case Studies Lösungen
CD/DVD Markt
Lösungen
Etikettendrucker

Security: Vollautomatisches System für die Überwachung und die Archivierung von Bildern

Primera Technology und die Karley Deutschland GmbH stellen ein integriertes und vollautomatisches System vor, mit dem sich über eine Kamera beispielsweise Räume überwachen und die aufgenommenen Bilder direkt auf optischen Medien archivieren lassen. Im Anschluss an den Brennvorgang können die CDs oder DVDs ebenfalls ohne manuellen Eingriff bedruckt werden.

Bestandteile der Lösung sind die IPCam P1000 von Plustek, der Disc Publisher XR und der XR-Server von Primera sowie eine ECR-Software. „Dieses automatisierte System eignet sich insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen, da es gegenüber komplexeren Lösungen wesentlich günstiger und komfortabler ist“, berichtet Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann.

CD Publisher für Kamera-Überwachung

„Durch die Archivierung auf optische Medien hat der Anwender die aufgezeichneten und archivierten Bilder außerdem jederzeit griffbereit im Schrank und kann diese problemlos und zu jeder Zeit etwa an Versicherungen oder Detektive herausgeben.“ Dank der Trennung von Aufzeichnung und Datenspeicher können die Medien auf jedem beliebigen Computer angesehen werden und benötigen keine speziellen Abspielgeräte. Ein Festplattencrash oder eine Überspannung betreffen nur die ganz aktuell aufgezeichneten Bilder - schon die wenige Minuten zuvor archivierten Daten sind davon nicht mehr betroffen.

Die Kamera wird im Überwachungsmodus durch jede Bewegung im erfassten Bereich aktiviert und speichert die Videodaten in einem fest definierten Ordner - etwa mit dem Namen „Security“ - auf dem XR-Server. Die Publisher Software fragt mittels Event Controlling Recording (ECR) den Ordner ab und sendet die dort gesicherten Dateien an den angesteuerten Disc Publisher XR. Insbesondere Betriebe, die sehr große Mengen an Daten aufzeichnen müssen, profitieren vom Einsatz des Gerätes aus der bekannten Disc Publisher Familie: Dieser ist in der Lage, in einem Arbeitsvorgang bis zu fünfzig optische Medien gleichzeitig zu brennen und damit bis zu 2,5 Terabyte zu sichern.

Nach dem Brennvorgang wird die Silberscheibe dem integrierten Tintenstrahldrucker zugeführt, der Texte, Grafiken und Bilder gestochen scharf auf dem Speichermedium aufbringt. Mit dem entsprechend vorbereiteten Label lässt sich auf diese Weise sofort nachvollziehen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit die Bilder aufgezeichnet worden sind, beziehungsweise wer sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem Raum aufgehalten hat. Aufgrund der Robustheit und der Industriequalität des Disc Publisher XR eignet sich das Gerät auch für den Einsatz unter sehr schwierigen Bedingungen, wie sie etwa in Krankenhäusern, Labors, Audio- und Videostudios, Druckereien oder in der fertigenden Industrie vorherrschen.